McDonald’s Mitarbeiter kündigt und beleidigt seinen Chef, nachdem er 1.206.630€ in der Mittagspause gewinnt!

Berlin, Deutschland - “In unserer Mittagspause haben wir alle Witze darüber gemacht, was wir tun würden, wenn wir plötzlich den großen Jackpot gewinnen werden” erzählten Kollegen. Als McDonald’s Mitarbeiter Martin Reiter aus seiner Mittagspause zurückkam, hat genau das gemacht, wovon alle schlecht verdienenden Angestellten träumen. Nachdem er in seiner Mittagspause auf eine Werbeanzeige im Internet klickte, wusste er noch nicht, dass dies sein Leben grundlegend verändern wird.

McDonalds-Mitarbeiter-kündigt-und-beleidigt-seinen-Che-nachdem-er-1.206.630€-in-der-Mittagspause-gewinnt-2017Martin Reiter ist eigentlich kein Spieler, noch war er jemals in seinem Leben in einer Spielhalle geschweige denn in einem Kasino. Er verdiente nicht gerade gut und hatte mit seinem aktuellen Gehalt schon Probleme sich über Wasser zu halten. An diesem Tag war die Frustration über seinen Job und seinen Chef aber so groß, dass er einfach mal sein Glück versuchen wollte.

Er sah eine Werbeanzeige von dem Onlinekasino Stargames, welches Neukunden eine Gutschrift von 100€ schenkt und kam ins Grübeln:

„Ich hatte ja eigentlich nichts zu verlieren, also habe ich mich angemeldet und ein paar Spiele ausprobiert. Nach wenigen Minuten fing alles an zu blinken und zu leuchten. Ich hatte Freispiele gewonnen. Am Ende der Freispiele stand der Betrag von 1.206.630 Euro auf meinem Bildschirm! Unwissentlich hatte ich das Spiel auf dem maximalen Gewinneinsatz gespielt und hatte somit die Freispiele und anschließend den Jackpot ausgelöst! Ich hatte einfach Glück gehabt, sehr großes Glück! (Martin lacht)“

Nachdem Martin sich vergewisserte, dass der Jackpot echt war, ging er zu seinem Chef und Ihm endlich mal gehörig die Meinung zu sagen.

„Ich ging zu meinem Chef, mit dem ich mich nie wirklich gut verstand und der immer etwas auszusetzen hatte. Ich hatte schon einige Probleme mit ihm gehabt und konnte es kaum erwarten ihm endlich meine Meinung zu sagen! Ich sagte ihm, er könne mich mal am A*sch lecken und warf meine Dienstkleidung vor ihm auf den Boden. Die anderen Kollegen hatten dies mitbekommen und filmten dies teilweise sogar.“

Mittlerweile verbreitet sich diese Geschichte wie ein Lauffeuer im Internet…

…und auch ein weiterer Mann aus NRW konnte letzten Monat einen progressiven Jackpot in Höhe von 6.435.332 Euro knacken. Martin Reiter hat mittlerweile seine Auszahlung erhalten und weiß noch nicht wirklich wofür es das gesamte Geld ausgeben soll:

“Ich habe gleich nach dem Gewinn meine Freundin von der Arbeit abgeholt und bin mir ihr auf die Seychellen geflogen, das war schon seit langer Zeit unser Traum. Jetzt möchten wir erst einmal unser Leben genießen und ein wenig Reisen. Den Rest lassen wir auf uns zukommen.“ sagte Martin Reiter in einem Telefoninterview.

Die Erfolgsgeschichte von Martin Reiter motiviert und die Tatsache, dass die Gewinnwahrscheinlichkeit im Onlinekasino MrGreen deutlich höher als bei der Konkurrenz ist, sorg ebenfalls für Euphorie im Internet. Durch die hohe Anmeldezahlen in den letzten Wochen, kann es dazu kommen, dass der 100€ Willkommensbonus deaktiviert wird.